This website uses cookies
Die Website speichert nun nur noch wichtige Cookies auf Ihrem Computer. Wenn Sie keine Cookies zulassen, können Sie möglicherweise bestimmte Funktionen der Website nicht nutzen, wie zum Beispiel: Anmelden, Produkte kaufen, personalisierte Inhalte ansehen, zwischen den Sprachen der Website wechseln. Es wird empfohlen, dass Sie alle Cookies zulassen.
+49 241 52 30 30 (DE) Alle Standorte

SUCHEN

  • Home
  • Focus
  • TSI-Messgeräte zur Filtrationsmessung von Submikron-Partikel bei Barrier Face Coverings gemäß ASTM F

TSI-Messgeräte zur Filtrationsmessung von Submikron-Partikel bei Barrier Face Coverings gemäß ASTM F3502

Neuer Anwendungshinweis

Wenn eine neue Norm herausgegeben wird, gibt es immer Fragen - was ist der Anwendungsbereich der Norm, wie kann man sie einhalten, usw. Die TSI-Filtrationsexperten beantworten diese und weitere Read the ASTM F3502 app noteFragen in diesem Anwendungshinweis zum Testen von Barrier Face Coverings gemäß der neuen Norm ASTM F3502. Der Anwendungshinweis beschreibt insbesondere, wie die Submikron-Partikel-Filtration von Barrier Face Coverings (BFCs) mit dem TSI Automatischen Filtertester 8130A durchgeführt werden kann und wie eine quantitative Messung der Dichtigkeit nach innen für BFCs (oder für Atemschutzmasken für den beruflichen Einsatz, in diesem Fall wird es als "Fit-Test" bezeichnet) mit dem TSI PortaCount® Respirator Fit Tester Modell 8040/8048/8030/8038 durchgeführt werden kann.

Der Anwendungshinweis beschreibt:

  • Was Barrier Face Coverings sind
  • Wie sie sich von Atemschutzmasken und medizinischen Masken unterscheiden
  • Wie Barrier Face Coverings nach der neuen Norm ASTM F3502 getestet werden
  • Wie diese Prüfung im Vergleich zur Prüfung anderer Atemschutzgeräte abläuft
  • TSI-Lösungen für die Prüfung von Schutzmasken
    • Filtrationseffizienz und Druckabfall
    • Bewertung von Passform und Dichtigkeit

Laden Sie den vollständigen Anwendungshinweis hier herunter