This website uses cookies
Die Website speichert nun nur noch wichtige Cookies auf Ihrem Computer. Wenn Sie keine Cookies zulassen, können Sie möglicherweise bestimmte Funktionen der Website nicht nutzen, wie zum Beispiel: Anmelden, Produkte kaufen, personalisierte Inhalte ansehen, zwischen den Sprachen der Website wechseln. Es wird empfohlen, dass Sie alle Cookies zulassen.
+49 241 52 30 30 (DE) Alle Standorte

SUCHEN

Welche Symptome einer schlechten Außenluftqualität überschneiden sich mit COVID-19?

Wer ist am stärksten gefährdet?

Atemnot und Herzversagen sind einige der Symptome von COVID-19, die sich mit den Symptomen einer schlechten Außenluftqualität überschneiden.

COVID-19

Laut den U.S. Centers for Disease Control ("CDC") ist COVID-19 eine Atemwegserkrankung, die durch SARS-CoV-2 verursacht wird. Sie kann die oberen Atemwege (Nebenhöhlen, Nase und Rachen) oder die unteren Atemwege (Luftröhre und Lunge) befallen. COVID-19 wirkt sich auf verschiedene Menschen unterschiedlich aus und hat eine Vielzahl von Symptomen, aber die häufigsten sind Fieber/Schüttelfrost, Husten und Kurzatmigkeit.

Die Mayo Clinic (USA) gibt an, dass das Risiko, gefährliche Symptome durch COVID-19 zu entwickeln, bei älteren Erwachsenen (vor allem ab 85 Jahren) und Personen mit "grundlegenden Gesundheitsproblemen, wie Herz- oder Lungenerkrankungen" höher ist.

Luftverschmutzung im Freien

Während bodennahes Ozon und Luftverschmutzung die größte Bedrohung für die menschliche Gesundheit darstellen, können die Reaktionen auf diese Luftschadstoffe im Freien sehr unterschiedlich sein. Ozon oder Smog kann Ihre Atemwege reizen, besonders wenn Sie unter Asthma oder anderen Lungenerkrankungen leiden.

Nach Angaben der United States Environmental Protection Agency können die Symptome einer Ozonbelastung sein:

  • Husten
  • Reizung des Rachens
  • Schmerzen, Brennen oder Unbehagen in der Brust, wenn man tief einatmet
  • Engegefühl in der Brust, Keuchen oder Kurzatmigkeit

Measuring particulate pollution with TSI's BlueSkyMikroskopisch kleine Partikel in der Luft oder Feinstaub, der kleiner als PM10 ist, können tief in die Lunge oder in den Blutkreislauf eindringen; dies kann sowohl Ihre Lunge als auch Ihr Herz beeinträchtigen. Auch wenn Sie gesund sind, können Sie durch die Exposition gegenüber erhöhten Partikelwerten vorübergehend Symptome entwickeln.

Die Symptome der Partikel-Belastung können von Augen-, Nasen- oder Rachenreizungen bis hin zum vorzeitigen Tod reichen:

  • Erhöhte Atemwegssymptome
  • Verschlimmertes Asthma
  • Verminderte Lungenfunktion
  • Herzinfarkt
  • Vorzeitiger Tod bei Menschen mit vorbestehenden Herz- oder Lungenkrankheiten

Die durch Luftverschmutzung am meisten gefährdeten Gruppen sind laut der American Lung Association Kinder und Jugendliche, ältere Erwachsene, Personen mit vorbestehenden Herzerkrankungen, Personen, die in der Nähe von Verschmutzungsquellen leben, und Personen, die viel Zeit im Freien verbringen.

Erfahren Sie mehr über die Bedeutung der Luftqualität auf der EPA AirNow-Website der Vereinigten Staaten: https://www.airnow.gov/air-quality-and-health/ (Englisch)


Können wir Ihre Fragen beantworten?