This website uses cookies
Die Website speichert nun nur noch wichtige Cookies auf Ihrem Computer. Wenn Sie keine Cookies zulassen, können Sie möglicherweise bestimmte Funktionen der Website nicht nutzen, wie zum Beispiel: Anmelden, Produkte kaufen, personalisierte Inhalte ansehen, zwischen den Sprachen der Website wechseln. Es wird empfohlen, dass Sie alle Cookies zulassen.
+49 241 52 30 30 (DE) Alle Standorte

SUCHEN

Warum ist die Prüfung des Beatmungsgerätes wichtig?

Durchführung von F&E, Qualitätssicherung und anderen Tests 

Mit dem Anstieg der COVID-19-Fälle im Jahr 2020 ist der Bedarf an Beatmungsgeräten sprunghaft angestiegen. Die Nachfrage nach Beatmungsgeräten ist weltweit stark angestiegen, und viele Organisationen arbeiten an der schnellen Entwicklung neuer Beatmungsgeräte, die günstiger sind und in größeren Mengen produziert werden können. Da mehr Beatmungsgeräte hergestellt und zur Behandlung von Patienten eingesetzt werden, ist auch der Bedarf an ordnungsgemäßen Beatmungsgeräteprüfungen gestiegen.

Wann müssen Beatmungsgeräte getestet/kalibriert werden?

  • Während der Forschung und Entwicklung. Tests sind während des gesamten Konstruktionsprozesses eines jeden Beatmungsgerätes erforderlich, einschließlich der kostengünstigen, vereinfachten Beatmungsgeräte-Modelle, die auch über das Jahr 2020 hinaus eine rasante Entwicklung erfahren werden.
  • Während der Produktion. Die Hersteller müssen während des Produktionsprozesses Qualitätssicherungsprüfungen durchführen, um sicherzustellen, dass jedes Beatmungsgerät innerhalb der Konstruktionsspezifikationen arbeitet.
  • Wartung und Instandhaltung. Beatmungsgeräte müssen vor dem Einsatz an jedem neuen Patienten getestet und überprüft werden. Darüber hinaus werden Beatmungsgeräte in der Regel einmal jährlich vorbeugend gewartet.

Warum ist es so wichtig, Beatmungsgeräte zu testen?

Beatmungsgeräte müssen ihre Aufgabe konsistent und präzise erfüllen, da eine unsachgemäße mechanische Beatmung zu schweren gesundheitlichen Schäden des Patienten führen kann. Die in das Beatmungsgerät integrierten Durchfluss- und Drucksensoren werden kalibriert, um sicherzustellen, dass dem Patienten das richtige Atemvolumen zugeführt wird. Wenn die Atemzugvolumina zu niedrig sind, würde der Patient nicht genügend Sauerstoff erhalten; umgekehrt könnten die Lungen geschädigt werden, wenn die Atemzugvolumina zu groß sind. Beide Szenarien können zum Tod des Patienten führen. Durch routinemäßige Tests mit der richtigen Ausrüstung wird sichergestellt, dass das Atemvolumen und die Atemfrequenz, die dem Patienten zugeführt werden, angemessen sind.

Wie werden Beatmungsgeräte getestet?

Certifier Flow Analyzer PlusVerschiedene Modelle von Beatmungsgeräten verwenden unterschiedliche Verfahren, um ihre Leistungsfähigkeit zu überprüfen, aber die meisten Beatmungsgerätetests umfassen Prüfungen von Leckagen, Hoch- und Niederdruckgenauigkeit, Volumenabgabe, Luft- und Sauerstoffflussgenauigkeit und Alarmprüfungen. Das Testsystem für Beatmungsgeräte Certifier Plus von TSI ist ein voll funktionsfähiges System, mit dem praktisch alle Modelle von Beatmungsgeräten getestet werden können: für Erwachsene, Kinder, Anästhesie, Neonatologie und Hochfrequenz. Dieses Testsystem für Beatmungsgeräte ist für die Messung von Luft-, Sauerstoff- und Lachgasfluss und -druck in institutionellen, häuslichen Pflegeeinrichtungen, im Außendienst, im Labor und in der Produktion konzipiert. Zusätzlich bietet MSP, ein Geschäftsbereich von TSI, einen Atemsimulator, an, der eine Vielzahl von Patientenatmungsprofilen erzeugt, die bei der Entwicklung und Prüfung von Beatmungsgeräten zum Einsatz kommen.

Welche anderen Geräte werden zur Atemunterstützung bei COVID-19-Patienten eingesetzt?

5000 Series Flow MetersCOVID-19-Patienten können eine Lungenentzündung entwickeln, die schwer genug ist, um zusätzlichen Sauerstoff zu benötigen, aber nicht schwer genug, um ein Beatmungsgerät zu benötigen. Diese Patienten werden mit einer Sauerstofftherapie behandelt, die entweder über Sauerstofftanks oder Sauerstoffkonzentratoren erfolgt. Sauerstoffkonzentratoren entnehmen Sauerstoff aus der Luft, wodurch die Notwendigkeit einer ständigen Versorgung mit Sauerstoffflaschen entfällt und dem Patienten ein höherer als der normale Prozentsatz an Sauerstoff zugeführt wird. Ähnlich wie bei einem Beatmungsgerät müssen auch Sauerstoffkonzentratoren kalibriert werden, um sicherzustellen, dass die integrierten Sensoren ordnungsgemäß funktionieren. Die Gasmassendurchflussmesser der Serie 5000 von TSI sind ideal für die Prüfung und Kalibrierung von Sauerstoffkonzentratoren.

Zusätzliche Ressourcen

Lesen Sie weitere Blogposts:

Videos ansehen:


Können wir Ihre Fragen beantworten?