skip to content

Inhalationstoxikologie

TSI kennt die Bedeutung von Nanomaterialien und ihre potenziellen Auswirkungen auf die Gesundheit

Es ist weithin bekannt, dass Nanomaterialien einzigartige Materialeigenschaften besitzen; deshalb wird vermutet, dass ihre Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit ebenfalls einzigartig sind. Die Belastung des Menschen durch Nanomaterialien erfolgt in erster Linie über die Atmung, deshalb sind inhalationstoxikologische Studien im lebenden Organismus erforderlich, um die möglichen gesundheitlichen Auswirkungen zu erforschen.

Dabei werden Nanomaterialien mit einer bestimmten Zusammensetzung und Größe erzeugt und in eine Inhalationskammer gegeben, wo eine genau festgelegte Dosis an eine Testperson abgegeben wird und anschließend spezifische biologische Reaktionen auf eine bestimmte Dosis dokumentiert werden. Größe und Konzentration des für die Beaufschlagung ausgewählten Aerosols haben einen großen Einfluss auf das Belastungsniveau (Depositionsraten) und die jeweiligen toxikologischen Auswirkungen.

Inhalationstoxikologie

TSI bietet Instrumente zur Messung von Nanopartikeln im Rahmen inhalationstoxikologischer Studien

Aerosolgeneratoren wie der Elektrospray-Aerosolgenerator 3480 oder der elektrostatische Klassierer 3080 werden zur Erzeugung von Aerosolen für die reproduzierte Beaufschlagung verwendet, die eine extrem enge Größenverteilung aufweisen. Präzisionsmesssysteme zur Größenbestimmung und Zählung von Aerosolen wie das Spektrometer Scanning Mobility Particle Sizer™ (SMPS)* oder Kondensationspartikelzähler (CPCs) dienen der genauen Bestimmung der an die Testpersonen verabreichten Dosis.

Wenn Sie wissen möchten, wie unsere Aerosolgeneratoren, -zähler und -größenmessgeräte Sie bei spezifischen inhalationstoxikologischen Experimenten in Verbindung mit Nanomaterial unterstützen können, setzen Sie sich mit einem unserer Anwendungsspezialisten in Verbindung.

*Normenkonform mit ISO 10808:2010: Charakterisierung von Nanopartikeln in Inhalationskammern zur Prüfung auf Toxizität nach Inhalation.

If you are seeing this, then the pnlEUCookieScripts is working